Herzhafte Kürbissuppe

Wer schnell noch seine olle Herbstdeko in eine schmackhafte, wärmende Suppe verwandeln möchte, macht mit diesem Rezept garantiert nichts falsch. Diese Kürbissuppe ist eigentlich aber auch eine zeitlose Schönheit, die ihr das ganze Jahr über genießen könnt.

Herzhafte Kürbissuppe

Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit45 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Suppe
Küche: Asiatisch
Keyword: Kürbis, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 Portion Suppengrün
  • ½ Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer, Sojasauce Nach Geschmack

Anleitungen

  • Suppengrün und Zwiebel schälen und würfeln.
  • Hokkaidokürbis (ruhig mit Schale aber ohne Kerne) würfeln.
  • Ingwer schälen und fein hacken.
  • Würfel von Suppengrün, Zwiebel, Kürbis und gehackten Ingwer in einen Topf geben. Gemüsebrühe dazu geben und alles etwa eine halbe Stunde weich kochen. (Je nach Größe der Gemüsewürfel kann es schneller gehen oder länger dauern.)
  • Hat das Gemüse eine weiche Konsistenz erreicht, Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab pürieren.
  • Bei schwacher Hitze auf dem Herd weiter köcheln lassen und die Kokosmilch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer und/oder Sojasauce abschmecken.
  • Optional: Wenn im Suppengrün Petersilie enthalten ist, dieses waschen, hacken und vor dem Servieren damit garnieren.

Tipp: Um die Suppe optisch etwas aufzupeppen, gebe ich gerne ein paar geröstete Samen oder Nüsse dazu. Hier könnt ihr euch nach Lust und Laune austoben. Geröstete Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne oder auch gehackte Erdnüsse passen hervorragend dazu. Auch ein Spritzer Olivenöl schadet nicht. 🙂